Neben Car2go bietet Daimler jetzt Car2share

Die Bewohner des neuen Hamburger Quartiers „Marina auf der Schlossinsel“ und die am Büro- und Technologiestandort „channel hamburg“ im Harburger Binnenhafen ansässigen Unternehmen profitieren von Daimlers neuem Projekt "car2share": Die Fahrzeugstationen sind in beide Standorte integriert.Gemeinsam mit den Partnern Provinzial Rheinland Versicherung AG, Lorenz und Partner GmbH, Channel Hamburg e.V. und Vattenfall GmbH wird das Projekt im Harburger Binnenhafen vorangetrieben.

Gegen eine monatliche Bereitstellungsgebühr kann ein Fahrzeug aus dem Pool von den Projektteilnehmern je nach Bedarf genutzt werden.
Zwei unterschiedliche Modelle stehen zur Verfügung: der Smart fortwo electric drive und die Mercedes-Benz B-Klasse. Beide können über ein schlüsselloses Zugangssystem innerhalb des Reservierungszeitraumes geöffnet werden. Abgerechnet wird nach gefahrenen Kilometern und Mietdauer.

Analog dazu funktioniert auch das Prinzip von „car2share working“ für die Unternehmen des Büro- und Technologiestandorts.
Neben Elektro-smarts, für die eine Ladesäule am Parkplatz installiert wird, steht den Firmen auch ein Mercedes-Benz Vito E-CELL als Transporter zur Verfügung. Auch außerhalb der Bürozeiten können die Mitarbeiter die Fahrzeuge nutzen.

„Mit dem Pilotprojekt in Hamburg zeigen wir, dass durch eine frühe Einbindung bei der Entstehung neuer Wohngebiete Mobilitätsideen bedarfsgerecht auf unsere Kunden ausgerichtet werden können. Wir verknüpfen verschiedene Carsharing-Konzepte mit umweltschonender Elektromobilität und entwickeln so mit unseren Partnern der Immobilienwirtschaft verkehrsverträgliche Lösungen für Stadtquartiere“, erklärt Philipp Wex, Projektleiter von car2share living und working.
Durch das konkrete Nutzerverhalten sammeln die Projektpartner Erfahrungen zu Flottenmix, Fahrzeugauslastung und entsprechenden Preismodellen. Bei erfolgreichem Projektverlauf ist eine Ausweitung des Angebots um weitere Mobilitätskonzepte und Standorte geplant.

Pressemitteilung auto-presse.de

Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V.

Wir stellen uns vor.

Der Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V. (BAV) wurde am 05. April 1954 gegründet. Er ist eine Interessenvertretung von Unternehmen, die Pkw, Anhänger, Transporter und Lkw vermieten. Der BAV repräsentiert ca. zwei Drittel des Gesamtmarktes der Autovermietung. Er steht den Mitgliedern für alle branchenrelevanten Aufgaben zur Verfügung.

Alles Wissenswerte haben wir für Sie in einer Verbandsbroschüre aufbereitet. Bitte schauen Sie hinein. Sie erfahren wer wir sind und welche Aufgaben der BAV für die Branche der Autovermietung übernommen hat. Sie sehen, wie erfolgreich wir dabei bisher gewesen sind und warum es sich lohnt, unserer Interessengemeinschaft beizutreten und in Zukunft mit uns zusammenzuarbeiten.

Bitte hier klicken ...

BAV - Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e. V.
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
Tel.  030 - 25 89 89-45
Fax: 030 - 25 89 89-99

Urteilsdatenbank des BAV

Der BAV bietet den Zugriff auf eine Datenbank für Gerichtsurteile und Fachartikel bzgl. Mietwagen an.

In ihr sind - zumeist im Format PDF - enthalten:
- alle wichtigen BGH-Urteile der letzten Jahre
- alle wichtigen und uns bekannten Urteile der Oberlandesgerichte und der Landgerichte seit 2008
- jeweils mindestens ein Urteil einer Abteilung eines Amtsgerichtes seit 2008, soweit bekannt und von Bedeutung
- alle aktuellen uns bekannten Urteile seit Mitte 2010

Mitte 2017 befinden sich ca. 4.800 Dokumente in der Datenbank. Für...

weiterlesen...
nach oben