Hertz fördert DRIVE Innovation Center

Israel: Autovermietung engagiert sich für Start-ups im Bereich Smart Mobility

Hertz fördert DRIVE Innovation Center

 

Eschborn, 21. Februar 2017 – Die Hertz Global Holding unterstützt künftig das DRIVE Innovation Center, das von der Mayer Group in Tel Aviv gegründet wurde. Das Innovationszentrum fördert die Entwicklung neuartiger Technologien im Bereich Smart Mobility, ein Bereich, der auch für die Mietwagenindustrie von Interesse ist.

 

Das DRIVE Innovation Center ist weltweit das erste seiner Art. Ziel der Partnerschaft ist es, in Israel ansässige Start-ups und Entrepreneure mit dem Geschäftsmodel eines Mietwagenunternehmens und dessen Wertschöpfungskette vertraut zu machen. Daneben sollen zukünftige Kooperationspartner identifiziert werden. Hertz gewinnt mit diesem Förderprogramm direkte Einblicke in potenzielle Innovationen und infolge dessen die Gelegenheit, die Entwicklung neuer Technologien mitzugestalten.

 

„Wir freuen uns, Teil der DRIVE-Gemeinschaft im ‚Silicon Wadi‘ zu werden und mit klugen Köpfen aus der Smart-Mobility-Szene zusammenzukommen. Unser Engagement für das DRIVE Innovation Center bietet uns die Möglichkeit, die Entwicklung von Innovationen direkt mitzuerleben. Zudem ergänzt es unsere unternehmensinternen Forschungsprojekte. So stellen wir sicher, dass Hertz auch in Zukunft in dem sich schnell entwickelnden Mietwagengeschäft wettbewerbsfähig bleibt und sich von der Konkurrenz abhebt“, sagt Tyler Best, Hertz Chief Information Officer. „Zusätzlich entsteht aus unserem Engagement die Möglichkeit, in Zukunft auch mit weiteren Sponsoren des Innovationszentrums, wie Volvo Cars, Honda Silicon Valley Lab und dem israelischen Telematik-Unternehmen Ituran, zusammenzuarbeiten“, ergänzt Best.

 

Michel Taride, President von Hertz International, sagt: „Dank DRIVE können wir in Israel gemeinsam mit Start-ups und Entrepreneuren realitätsnahe Anwendungen im Bereich Smart Mobility für das Mietwagengeschäft entwickeln. Hertz bietet den Entwicklern dabei die Möglichkeit, ihre Innovationen in Pilotprojekten konkret umzusetzen. Wir möchten dabei vorrangig die Innovationen identifizieren und fördern, die unser Kerngeschäft weiterentwickeln und die Customer Experience unserer Kunden auf ein neues Level heben.“

 

Zur Unterstützung des DRIVE Innovation Centers kam es durch die langjährige Partnerschaft zwischen Hertz und dem Unternehmen Mayer Cars and Trucks LTD, das seit über vierzig Jahren Lizenznehmer der Hertz Autovermietung in Israel ist. Das DRIVE Innovation Center selbst verfügt über einen sogenannten Start-up-Accelerator, der die jungen Unternehmen durch Coachings, Prototyping Labs, Co-Working Spaces und eine Infrastruktur, die den Austausch der ansässigen Start-ups und Unternehmer unterstützt, fördert. Mehr unter http://www.drivetlv.com/

Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V.

Wir stellen uns vor.

Der Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V. (BAV) wurde am 05. April 1954 gegründet. Er ist eine Interessenvertretung von Unternehmen, die Pkw, Anhänger, Transporter und Lkw vermieten. Der BAV repräsentiert ca. zwei Drittel des Gesamtmarktes der Autovermietung. Er steht den Mitgliedern für alle branchenrelevanten Aufgaben zur Verfügung.

Alles Wissenswerte haben wir für Sie in einer Verbandsbroschüre aufbereitet. Bitte schauen Sie hinein. Sie erfahren wer wir sind und welche Aufgaben der BAV für die Branche der Autovermietung übernommen hat. Sie sehen, wie erfolgreich wir dabei bisher gewesen sind und warum es sich lohnt, unserer Interessengemeinschaft beizutreten und in Zukunft mit uns zusammenzuarbeiten.

Bitte hier klicken ...

BAV - Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e. V.
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
Tel.  030 - 25 89 89-45
Fax: 030 - 25 89 89-99

Urteilsdatenbank des BAV

Der BAV bietet den Zugriff auf eine Datenbank für Gerichtsurteile und Fachartikel bzgl. Mietwagen an.

In ihr sind - zumeist im Format PDF - enthalten:
- alle wichtigen BGH-Urteile der letzten Jahre
- alle wichtigen und uns bekannten Urteile der Oberlandesgerichte und der Landgerichte seit 2008
- jeweils mindestens ein Urteil einer Abteilung eines Amtsgerichtes seit 2008, soweit bekannt und von Bedeutung
- alle aktuellen uns bekannten Urteile seit Mitte 2010

Mitte 2017 befinden sich ca. 4.800 Dokumente in der Datenbank. Für...

weiterlesen...
nach oben