Worldpress Carsharing Vergleich: CarSharing Anbieter im Vergleich und Test

Carsharing Vergleich (Preise, Konditionen und Gutscheine)

Wer die unterschiedlichen Carsharing-Anbieter vergleicht wird schnell feststellen, dass große Unterschiede bestehen. Vor allem bei den Konditionen sind gewaltige Differenzen. So bezahlt man beispielsweise bei den unterschiedlichen Anbietern bei der Anmeldung unterschiedliche Gebühren. Die Registrierungskosten reichen von unter 20 bis 60 Euro.

Im Vergleich zeigte sich, dass alle Anbieter eine Kilometerpauschale berechnen. So kostet der gefahrene Kilometer im Mittel etwas über 20 Cent. Praktisch: Die Anbieter haben aber eine Maximalgrenze an Gebühren, wenn diese überschritten wird, ist jeder weitere Kilometer kostenlos. Doch auch hier sind die Differenzen gewaltig.

Bei Car2go zahlt der Nutzer beispielsweise höchstens 12,90 Euro, bei Drive Now greift der Kostenschutz erst ab 17,40 Euro. Flinkster bietet einen solchen Schutz nicht an, sodass eine Autobahnfahrt mit vielen Kilometern sehr teuer werden können. Dafür ist bei Flinkster der Kilometer für 18 Cent sehr günstig.

Bei allen Anbietern ist die Fahrzeugsuche jedoch gleich: Diese werden entweder per Smartphone App oder im Internet auf einer andauernd aktualisierten Karte angezeigt. Besonders praktisch bei Car2go und Drive Now ist, das die genutzten Fahrzeuge auf jedem beliebigen freien Parkplatz nach der Benutzung abgestellt werden können. Bei Flinkster muss das Fahrzeug immer am Ausgangsort wieder abgestellt werden. Bei allen Anbietern sind allerdings die Benzinkosten enthalten, es muss nach der Nutzung nicht mehr aufgetankt werden.

CarSharing-Anbieter im Vergleich

Da Carsharing derzeit ein Trend ist und in Zukunft weitere Anbieter auf den Markt kommen werden ist ein Vergleich notwendig. Das Carsharing-Prinzip gibt es schon fast fünf Jahre in Deutschland doch durchsetzen konnte sich damals kein Anbieter. Einer der ersten war SIXT in Berlin, doch nach kurzer Zeit wurde das Programm wieder eingestellt. Heute kristallisieren sich drei große Carsharing-Anbieter heraus, die hier miteinander verglichen werden sollen.
Carsharing Anbieter: Drive Now

DriveNow ist einer der bekanntesten Anbieter für Carsharing in Deutschland. Zwar bietet Drive Now die Fahrzeuge nur in insgesamt vier deutschen Großstädten an (Köln, Berlin, München und Düsseldorf), da diese aber recht weit über das Bundesgebiet verstreut sind, können die Autos in weiten Bereichen Deutschlands genutzt werden. Wie bei allen anderen Anbietern ist auch bei Drive Now eine Anmeldung und eine Identitätsbestätigung nötig, um die Autos nutzen zu können. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Modelle von BMW und Mini. Im Vergleich schnitt DriveNow übrigens am besten ab.
Carsharing Anbieter: Car2go

Fahrzeuge für das Carsharing von Car2go gibt es mittlerweile in 6 Städten mit über 3000 Fahrzeugen. Betrieben wird das Unternehmen von Daimler und Europcar. Der Nutzer kann nach der Anmeldung un der persönlichen Bestätigung der Personalien allerdings nur ein Fahrzeugtyp wählen, und zwar einen Samrt Fortwo. Allerdings gibt es diesen für Umweltbewusste auch mit einem Elektroantrieb.
Carsharing Anbieter: Flinkster

Flinkster ist das dritte große Unternehmen aus dem Bereich Carsharing in Deutschland. Als ein Tochterunternehmen der deutschen Bahn wundert es wohl keinen, dass Flinkster in der Bundesrepublik in 140 Städten insgesamt 2500 Autos zur Verfügung stellt. Die Palette an unterschiedlichen Fahrzeugen ist gewaltig, von Kleinwagen bis Transporter ist alles vorhanden, auf Wunsch auch mit E-Antrieb.

Was ist Carsharing?

Der Begriff des Carsharing kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt soviel wie “Auto teilen” oder “geteiltes Fahrzeug”. Sinn des Carsharing ist es, allen Menschen, auch ohne eigenen PKW, eine mobile Fortbewegung mit Autos zu ermöglichen.

Bei dem Carsharing handelte es sich früher meist um eine Fahrgemeinschaft, die beispielsweise aus Nachbarn oder Arbeitskollegen besteht, welche sich dann ein gemeinsames Fahrzeug für wichtige Strecken teilten. Heute hat der Begriff diese Bedeutung eher verloren, für das Carsharing sind mittlerweile große Unternehmen verantwortlich. Diese stellen dem Nutzer als registriertes Mitglied gegen eine Gebühr dann die Fahrzeuge zur Verfügung. Zusätzlich werden die Fahrzeuge vom Anbieter gewartet, gepflegt und natürlich auch versichert.
Vorteile von CarSharing

Die Vorteile des Carsharing sind vielfältig. So ist allerdings vor allem der Aspekt des Sparens ein großer Magnet für Teilnehmer. Denn die meiste Zeit steht das eigene Fahrzeug nur auf einem Parkplatz und wird keinen Meter bewegt. Dennoch fallen andauernd Kosten für Versicherung oder Reparaturen an, auch wenn das Auto nicht genutzt wird. Doch auch durch die immer weiter ansteigen Kosten für Benzin und Diesel sorgten für ein Umdenken bei vielen Menschen. Auch die Tatsache, dass durch den Verzicht auf Pflege oder ähnliches eine Menge an Zeit gespart wird, welche wesentlich besser genutzt werden kann.

aus: http://carsharingvergleich.wordpress.com/ 

January 2013    

Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V.

Wir stellen uns vor.

Der Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V. (BAV) wurde am 05. April 1954 gegründet. Er ist eine Interessenvertretung von Unternehmen, die Pkw, Anhänger, Transporter und Lkw vermieten. Der BAV repräsentiert ca. zwei Drittel des Gesamtmarktes der Autovermietung. Er steht den Mitgliedern für alle branchenrelevanten Aufgaben zur Verfügung.

Alles Wissenswerte haben wir für Sie in einer Verbandsbroschüre aufbereitet. Bitte schauen Sie hinein. Sie erfahren wer wir sind und welche Aufgaben der BAV für die Branche der Autovermietung übernommen hat. Sie sehen, wie erfolgreich wir dabei bisher gewesen sind und warum es sich lohnt, unserer Interessengemeinschaft beizutreten und in Zukunft mit uns zusammenzuarbeiten.

Bitte hier klicken ...

BAV - Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e. V.
Invalidenstraße 34
10115 Berlin
Tel.  030 - 25 89 89-45
Fax: 030 - 25 89 89-99

Urteilsdatenbank des BAV

Der BAV bietet den Zugriff auf eine Datenbank für Gerichtsurteile und Fachartikel bzgl. Mietwagen an.

In ihr sind - zumeist im Format PDF - enthalten:
- alle wichtigen BGH-Urteile der letzten Jahre
- alle wichtigen und uns bekannten Urteile der Oberlandesgerichte und der Landgerichte seit 2008
- jeweils mindestens ein Urteil einer Abteilung eines Amtsgerichtes seit 2008, soweit bekannt und von Bedeutung
- alle aktuellen uns bekannten Urteile seit Mitte 2010

Mitte 2017 befinden sich ca. 4.800 Dokumente in der Datenbank. Für...

weiterlesen...
nach oben